Call us  siehe Kontakt

Sascha Bert Eventmarketing

  • FIA GT – „Adria Supercar 500“

    Vom 18. Oktober 2006 in Allgemein

    Genau 30 Minuten haben dem Zakspeed-Team gefehlt, um als führendes GT1 Fahrzeug die Ziellinie des Adria-Raceways als Gewinner zu überqueren. Exakt um 16 Uhr lenkte Zakspeed Pilot Andrea Montermini den bis dahin führenden Saleen in die Boxenstraße.

    Saleen

    Saleen

    Bereits kurz zuvor hatte der Italiener seine Crew über Funk darüber informiert, dass es anscheinend Bremsprobleme am Saleen gibt. In Windeseile konnten die Zakspeed-Mechaniker beide vorderen Bremsscheiben wechseln und schickten den Saleen wieder ins Rennen.

    Auf Platz 12 übequerte der Rennwagen die Ziel-Linie. Dass Zakspeed-Team erreichte damit den 6. Patz in der GT1 Klasse und erkämpfte somit 3 Meisterschaftpunkte, die das Team hinter der siegreichen Vitaphone Maserati Mannschaft auf den 2. Tabellenplatz der FIA GT Meisterschaft 2006 führt.